The black Circle

Was bisher geschah... (Cragmaw Hideout)

Es gibt wohl einige Dinge, die Leute nicht mögen: Seien es jetzt Krankheiten, Liebeskummer oder wenn der tüddelige Zauberer von neben an mal wieder das falsche zusammen gemixt hat.

Der Überfall des eigenen Auftraggebers durch Goblins gehört wohl zweifelsohne zu der Gruppe solcher Dinge.

So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich die Gruppe aus Darrak,Fähnrir, Paelias und Tyrion an die Verfolgung eben dieser Goblinhorde machten. Klingt einfacher gesagt als getan, immerhin führt der Goblinpfad durch unwegsames Gelände, mitten im Wald, von Fallen mal ganz abgesehen.
Ein zwei beinahe Todesfälle durch Herunterfallen oder spontaner Fremderhängung später gelangten die Abenteurer zum offensichtlichen Versteck der Cragmaw- Bande: einer natürlichen Höhle mitten im Berg. Mit eigener Frischwasserversorgung – wie nett-.

Es wurden tödliche Bestien gezähmt und epische Anführer erschlagen, einer von ihnen der schreckliche Hobgoblin Klarg. Begleitet von seinem Schoßwolf gelang es Klarg sich von Darrak niederstrecken zu lassen. Solch ruhmreiche Tat gelang wahrlich nur durch beherztes Einsetzen des Kopfes, naja eines Goblinkopfes wohlgemerkt.

Weiter in der Höhle wurden dann einige Goblins aus ihrem (wohlverdienten) Schlaf gerissen. Überwältigt von der bloßen Übermacht der Goblins wurden Paelias und Fähnrir überwältigt. Wenn ein Partymitglied allerdings noch eine Treppe runterrutschen und dabei noch einen Goblin aufschlitzen kann, ist alles in Ordnung. Sildar Hallwinter, der in der Ecke der Höhle gefangen gehalten wurde, kann das nur bestätigen.

Dieser lässt sich auch so gleich von der Party nach Phandalin mitnehmen und klärt sie währenddessen über einige Vorgänge in und um Phandalin herum auf…

View
Was bisher geschah... (Hinterhalt auf dem Triboar Trail)

Probieren wir hier mal aus, ob das hier etwas bringt. Vielleicht tut es das, vielleicht auch nicht, man weiß es nicht…

Um die bisherigen Geschehnisse mal grob zu umreißen, bietet es sich an dort anzufangen, wo alles begann. Auf einem holprigen Karren südöstlich von Neverwinter auf der High Road Richtung Phandalin. Angeheuert von dem Zwerg Gundren Rockseeker machten sich die bis dahin nur vier Abenteurer auf Richtung Ruhm, Geld, Ehre und Abenteuer. Irgendwo muss man ja anfangen…

Aber wie das so bei Abenteuern ist, läuft längst nicht alles glatt. An einer unübersichtlichen Kurve des Triboar Trails erblicken die Spieler die Leichen der Pferde ihres Auftraggebers und seines Leibwächters Sildar Hallwinter. Einen Goblinhinterhalt später finden sich vor allem der elfische Zauberer Paellias und der Halbling Dieb Tyrion arg mitgenommen in den Leichen von 3 Goblins wieder. Nach kurzer Rast wird die Fährte der Entführer aufgenommen.

View
Welcome to your campaign!
A blog for your campaign

Wondering how to get started? Here are a few tips:

1. Invite your players

Invite them with either their email address or their Obsidian Portal username.

2. Edit your home page

Make a few changes to the home page and give people an idea of what your campaign is about. That will let people know you’re serious and not just playing with the system.

3. Choose a theme

If you want to set a specific mood for your campaign, we have several backgrounds to choose from. Accentuate it by creating a top banner image.

4. Create some NPCs

Characters form the core of every campaign, so take a few minutes to list out the major NPCs in your campaign.

A quick tip: The “+” icon in the top right of every section is how to add a new item, whether it’s a new character or adventure log post, or anything else.

5. Write your first Adventure Log post

The adventure log is where you list the sessions and adventures your party has been on, but for now, we suggest doing a very light “story so far” post. Just give a brief overview of what the party has done up to this point. After each future session, create a new post detailing that night’s adventures.

One final tip: Don’t stress about making your Obsidian Portal campaign look perfect. Instead, just make it work for you and your group. If everyone is having fun, then you’re using Obsidian Portal exactly as it was designed, even if your adventure log isn’t always up to date or your characters don’t all have portrait pictures.

That’s it! The rest is up to your and your players.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.